Die SIEBNERIN

 

Wenn du ein Schiff bauen willst, so trommle nicht die Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Werkzeuge vorzubereiten und Aufgaben zu vergeben, sondern lehre sie die Sehnsucht nach dem endlos weiten Meer. 
Antoine de Saint-Exupéry, französischer Schriftsteller, 1900-1944

Diese Zeilen werden in Organisationen oft im Zusammenhang mit der Motovitationsentwicklung zur Beteiligung der Mitarbeiter für wichtige Vorhaben verwendet. Auf einem Schiff gab es früher einen Trommler und viele Ruderer. Heute gibt es in den Organisationen oft mehr Trommler als Ruderer. Vereine sind von dieser Entwicklung nicht ausgeschlossen. In der mehr als 30 jährigen Geschichte unseres Vereines war die Realisierung dieses einzigartigen Schiffsprojekts eine enorme und über alle Grenzen gehende Herausforderung. Die Projektgeschichte geht heuer in das zehnte Jahr. Motivation, Ausdauer, Erfindungsreichtum waren gefordert um einen über viele Jahrhunderte erfolgreichen Schiffstyp wieder auferstehen zu lassen und aufs Wasser zu bringen. An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Partnern für ihre bisherige Unterstützung herzlich bedanken.

Ein Schiff wird kommen...
Der Verein Donauschiffer hat ein für die frühe Donauschifffahrt typisches Donauschiff nachgebaut. Diese Schiffe waren bis zum Beginn der Dampfschiffahrt Mitte des 19. Jahrhunderts im Einsatz. Die sogenannte Siebnerin war ursprünglich ein Salzschiff, mit dem das weiße Gold, Waren aller Art und Reisende vom Salzkammergut zur Donau transportiert wurden. Von da führten die Reisen oft weit die Donau hinunter. Stromaufwärts wurden sie auf den Trepplwegen mit Pferden gezogen. Diese großen Zillen und Plätten wurden bis ins letzte Jahrhundert an den Schopperplätzen an der Traun, Donau und und am Inn gebaut. Nach umfangreichen Recherchen in historischen Quellen erfolgte der aufwändige Nachbau der Siebnerin. Mit der Rekonstruktion der Siebnerin steht nun ein langlebiges, fahrbares und technisch modern ausgestattetes Schiff zur Verfügung. Es handelt sich dabei um den bisher größten Nachbau eines historischen Flussfrachtschiffes aus dieser Zeit in Europa. Das historische Erscheinungsbild konnte weitgehend gewahrt werden und vermittelt einen Einblick in die frühe Donauschifffahrt wie sie jahrhundertelang den Strom und die Landschaft geprägt hat. Das Schiff wird für Ausflugs- und Charterfahrten und als Veranstaltungs- und Bühnenschiff eingesetzt.

...komm aufs Schiff!
Eine Donauschifffahrt mit der Siebnerin, bietet ein außergewöhnliches Schiffserlebnis und eröffnet besondere Perspektiven auf die Geschichte der Schifffahrt und die Landschaft am Strom.
Für Anfragen und Informationen stehen wir Ihnen unter info@donauschiffer.at gerne zur Verfügung. Wenn Sie über die Aktivitäten des Verein Donauschiffer direkt informiert werden wollen, senden Sie uns bitte ein Mail mit folgendem Titel: Mailinfo Siebnerin. Die Nachrichten können jederzeit wieder storniert werden.